Mitspielbank

Seit dieser Woche gibt es an unserer Schule eine Mitspielbank, die in den letzten Wochen von den Kindern gestaltet wurde. Die Idee dahinter: immer, wenn sich ein Kind auf die Mitspielbank setzt, bedeutet dies, dass die Schülerin oder der Schüler in der Pause jemanden zum Mitspielen sucht oder gern jemanden Neues kennenlernen möchte. Wenn sich dann ein zweites Kind dazu setzt, können die beiden zusammen spielen. Vielleicht sehen andere Kinder auch mal jemanden allein auf der Bank und laden zum Mitspielen ein.

Antolin-Ehrung

Antolin fördert die Lesekompetenz im spielerischen Wettbewerb. Dabei werden auch digitale Kompetenzen wie der Umgang mit dem Computer und der Passwortverwaltung vermittelt. Auf einem von den örtlichen Lehrern betreuten Online-Portal melden sich die Schülerinnen und Schüler an, beantworten von Pädagogen erarbeitete Fragen zu gelesenen Büchern und sammeln dabei entsprechende Punkte. Die teilnehmenden Schulen übermittelten dem Medienzentrum Fulda am Schuljahresende die jeweiligen Punkte. Dieses wertet die Punkte aus und ermittelt die Klassenbesten, Jahrgangsbesten sowie die Gesamtsieger aus Kreis und Stadt.

Heute wurden unsere fleißigsten „Antolin-Punktesammler“ geehrt. Jede/r Klassenbeste/r bekam eine Urkunde überreicht.

Eine besondere Ehre wurde Robin Trabert (Klasse 4) zuteil, der in diesem Jahr Gesamtsieger des Landkreises Fulda wurde.

Herzlichen Glückwunsch!

Besuch der Bücherei

Am 11. Juli 2023 besuchten die Schüler der Klasse 2 die Pfarrbücherei neben der Kirche. Frau Vogler zeigte uns die Bücher- und Zeitschriftenausleihe und erklärte uns, dass es hier auch zu bestimmten Terminen ein Bücherkino angeboten wird. Mit ihr und Frau Baier probierten wir das Programmieren der Bee Bots aus, die auch in der Bücherei ausgeliehen werden können. Der Bee-Bot ist ein kleiner Roboter, der sich mit Hilfe von Tasten programmieren lässt und das analytische und vorausschauende Denken sowie die Problemlösekompetenz der Kinder auf spielerische Weise fördern soll. Ein gelungener Ausflug, der Lust auf das Ausleihen und Lesen von Büchern gemacht hat.

Ulstertalpokal

Ulstertalpokal

Am Mittwoch, 12.07.2023 haben wir uns mit 20 Kindern auf den Weg nach Hilders zum Ulstertalpokal gemacht. Hier treten Teams der Grundschulen Hilders, Wüstensachsen, Tann und Poppenhausen im leichtathletischen Vierkampf gegeneinander an. Ein Team besteht aus jeweils 10 Kindern, eine festgelegte Anzahl an Mädchen und Jungen aus den Klassen 2 bis 4. Zuerst haben wir die Disziplinen Weitwurf, 50m Lauf und Weitsprung absolviert. Für den abschließenden 800m Lauf wurde es noch einmal richtig spannend. Wir wurden in 4 Gruppen aufgeteilt und konnten zeigen, was in uns steckt.Lukas hat sogar den Lauf der Jungs in 2,47min gewonnen.Jetzt hatten wir uns aber erst einmal eine Pause verdient und konnten bei Getränken, Obst, Kuchen und einer Wurst wieder zu Kräften kommen, während alle Ergebnisse ausgewertet wurden.Dann wurde es spannend, die Siegerehrung begann. Zuerst wurden die Einzelehrungen vorgenommen. Und da kamen gleich zwei unserer Poppenhäuser Mädels aufs Treppchen.Merle Helfrich errang von allen Mädchen den 2. Platz und bekam eine Silbermedaille. Das beste Mädchen und somit den ersten Platz mit einer Goldmedaille bekam Greta Fallier.Bei der Mannschaftswertung ging es knapp zu, weil alle Mannschaften richtig gut waren. Von insgesamt sieben Mannschaften erreichte die 2. Mannschaft aus Poppenhausen einen tollen 5. Platz und die 1. Mannschaft landete ganz knapp auf dem 2. Platz hinter dem Titelverteidiger aus Tann. Das war ein sehr schöner Wettkampf und nächstes Jahr sind wir wieder dabei

 

Walderlebnistag

Am 21. Juni 2023 hatten die Klassen 3a und 3b unserer Schule zwischen 9.00 Uhr und 12.30 Uhr ihren diesjährigen Walderlebnistag. Dieser wurde von den Forstämtern Burghaun, Fulda und Hofbieber organisiert. Ziel der Walderlebnistage ist, dass möglichst viele Kinder den Wald als Lebens- und Arbeitsraum kennen lernen. Deshalb läuft man mit einer bzw. einem Forstbediensteten den ca. 3 Kilometer langen Rundweg ab und besucht die vorbereiteten Stationen. Hier gibt es Tiere, einen Schweigepfad, Eichelhäher-Boxen, den Erdbau von Dachs und Fuchs, Müllablagerungen, die Holzverwendung und einen Pflanzentisch zu bestaunen. Außerdem wird für jede Klasse extra ein Baum gefällt und jede Klasse kann sich auch im Holzrücken versuchen. Das geht gar nicht so leicht.Ziel des Tages ist unter anderem auch ein schönes Gefühl für den Wald und seine Besonderheiten mit nach Hause zu nehmen. Außerdem sollen die Kinder für die Natur begeistert werden.

Den beiden Klassen hat der Tag sehr gefallen, sie fanden ihn schön und auch spannend. Die Mehrzahl der Kinder aus der Klasse 3b fand den Schweigepfad am Besten, weil man dabei ganz verschiedene Dinge hören konnte. Man konzentrierte sich besonders auf seine Umgebung und konnte die Stille genießen. Außerdem war es spannend, den Waldtieren einmal so nah zu kommen, da sie ja sonst doch sehr scheu sind. Für die Mehrzahl der Klasse 3a war das Baumfällen am interessantesten. Bei einer der beiden Klassen fiel der Baum auch nicht sofort – er hatte sich verhakt und musste erst durch eine Drehung des Stammes zum Fallen gebracht werden.

Beide Klassen hatten einen schönen, interessanten und lehrreichen Tag im Forstamt Hofbieber.

Kinderoper „Edgar das gruselige Schlossgespenst“

Heute waren die „Opernretter“ bei uns zu Besuch und führten in der Turnhalle die schaurig-schöne Spukgeschichte aus dem Opernland „Edgar das gruselige Schlossgespenst“ auf.

Zum Inhalt:

Edgar, ein waschechter, flotter Geist, erbt von seiner Tante ein richtiges Geisterschloss. Mit heiligen Hallen, einer Opernarien singenden Gemäldegalerie, Bädern mit eiskalten kleinen Händchen, zahllosen Zimmern mit Ketten rasselnden Ritterrüstungen und allem was sonst noch zu einem echten Spukschloss dazugehört. Leider hat die ganze Sache einen kleinen Haken und der heißt Violetta, das ehemalige Zimmermädchen von Tante Agathe. Violetta hält sich für die rechtmäßige Erbin und will „ihr“ Schloss nicht einfach so kampflos aufgeben. Edgar und Violetta gehen eine Wette ein. Ein Gruselduell soll entscheiden, wem das Schloss in Zukunft gehören soll. Und dann erscheint auch noch ein Notar, der verkündet, dass Familie Spinnenfleck Erbe des Schlosses sein könnte. Ein packendes Duell mit Kettenrasseln, schwarzen Katzen, einer ruhelos durch die Gänge wandelnden weißen Dame, herrenlosen Ritterrüstungen sowie viel Musik quer durch die Operngeschichte erwartet unsere tapferen Zuschauer bei dieser schaurig – schönen Kinderoper.

Ein tolles Erlebnis für alle Kinder!

Fahrradtage

In unserem Schulkonzept ist die Fahrradausbildung und Mobilitätsschulung seit Jahren fest verankert. Die Idee des Projekts „Sicher auf dem Rad“ ist eine durchgängige, fundierte und strukturierte Fahrradausbildung, die sich aus einzelnen Modulen für den Unterricht von der ersten bis zur vierten Klasse zusammensetzt und von Frau Heike Franck von der Keltenwaldschule entwickelt wurde. Sie umfasst das Erlernen und Verbessern des Fahrradhandlings generell, die Verbesserung der Ballancefähigkeit, das sichere Fahren in komplexen Situationen, die Verbesserung der Ausdauerfähigkeit auf dem Rad, das sichere Fahren in der Gruppe und nicht zuletzt das sichere Fahren im Straßenverkehr. Vom  19. – 24. Juni 2023 fand nun für jede Klasse der erste Fahrradtag statt, der zukünftig einmal im Schuljahr durchgeführt werden soll.
Auf dem Schulhof bzw. auf dem Parkplatz am Lüttergrund wurde für die Kinder unter anderem ein Fahrradparcours mit Buckeln, Wippe, Slalom und vielen Geschicklichkeitsstationen aufgebaut, um neben einem Verkehrstraining auch ein intensives Bremstraining sowie Spiele zur Gleichgewichts- und Koordinationsschulung durchzuführen.

Schulfest

Am 16. Juni 2023 fand unser diesjähriges Schulfest statt. Zu Beginn wurde der Schule von Schuldezernentin Frau Kurth-Gesing sowie von Frau Weidmüller für weitere 5 Jahre das Zertifikat „Gesundheitsfördernde Schule “ verliehen. Neben einem Gutschein über 300 Euro bekam die Schule Obststräucher für eine Naschhecke geschenkt. Im Anschluss führten alle Kinder gemeinsam den diesjährigen Schultanz auf und hatten dann viel Spaß bei einem Kinderkonzert von und mit Herrn Müller und seiner Gitarre. Nach zahlreichen Ehrungen sorgten die Eltern der einzelnnen Klassen mit Getränken, Kaffee und Kuchen, Würstchen und Folienkartoffeln für das leibliche Wohl, während die Kinder bei zahlreichen Spielen und in der Kinderdisko aktiv werden konnten. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

#Trikottag

Sportvereine leisten wertvolle Arbeit für die Gesellschaft und sind starke Partner für Schulen. Um auf den Wert der Sportvereine aufmerksam zu machen, für ein Mehr an Sport zu werben und das Gemeinschaftsgefühl zu fördern, riefen der Landessportbund Hessen und der DOSB am 14. Juni 2023 zum #Trikottag auf. Auch die Kinder unserer Schule nahmen begeistert an der Aktion teil, die gleichzeitig mit einem Sportabzeichentag verbunden wurde..

created by dji camera