Walderlebnistag

Am 03.09.2019 nahmen die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Poppenhausen am Walderlebnistag in Hofbieber teil. An unserem Haltepunkt angekommen, bildeten wir einen Kreis und Herr Andresen (Förster des Hessenforsts) begrüßte uns und besprach mit uns die Regeln im Wald. Es gab verschiedene Stationen im Wald, die wir gemeinsam erkundeten. Herr Andresen zeigte uns beispielsweise ausgestopfte Tiere, wir mussten anhand der Blätter die richtigen Bäume erraten und wir gingen schweigend auf einem Pfad entlang, um die Geräusche des Waldes besser wahrzunehmen. Wir wurden aber auch selbst aktiv, indem wir gemeinsam einen Baumstamm aus dem Wald ziehen sollten oder auch bei einem lustigen Geschicklichkeitsspiel. Es gab noch eine „gemeine“ Station, an der man erfühlen musste, was in verschiedenen Kisten drin war. Die Kiste mit den Zapfen war am schwersten zu bestimmen. Am Ende des Rundgangs schauten wir zu, wie ein Baum gefällt wurde, das war sehr aufregend. So ging ein ereignisreicher Tag zu Ende.
(Geschrieben von der Klasse 4 Grundschule Poppenhausen)

Ferientermine

Herbstferien:                  Montag, 30. September 2019- Freitag, 11. Oktober 2019

Weihnachtsferien:      Montag, 23. Dezember 2019- Freitag, 10. Januar 2020

Osterferien:                    Montag, 06. April 2020 – Freitag, 17. April 2020

Sommerferien:           Montag, 06. Juli 2020- Freitag, 14. August 2020

Endlich Ferien….

Mit einem Sommerkonzert des Schülerchors unter der Leitung von Frau Mayle-Polivka, der Instrumentalgruppe unter Leitung von Frau Schäfer und der Flötengruppe erstmals unter der Leitung von Frau Hamm ging das Schuljahr 2018/2019 zu Ende.
Mit Liedern, wie „My Bonnie is over the ocean“ oder „Das Auto von
Lucio“ begeisterte der Schulchor die Zuhörer. Auch die Instrumentalgruppe, sowie die Flötengruppe entzückten das Publikum, z.B. mit „Banana Boat“ oder „Lieblingsmensch“.
Den großen Abschluss machten aber alle Grundschüler mit dem Lied „Sommerträume“ und ihrem eigenen Schultanz.
Für ein gemütliches Beisammensein sorgte der Förderverein der Grundschule mit kühlen Getränken und einem leckeren Imbiss. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Kinder mit ihren tollen Darbietungen und an die Eltern, die für ein gutes Gelingen dazu beigetragen haben. Bei herrlichem Sommerwetter wurde somit das Grundschuljahr in die Ferien verabschiedet.
(geschrieben von Alexandra Heller)

STEPSnSTYLES

„Lets dance“ hieß es am 08.05.2019 in der Turnhalle der Grundschule
Poppenhausen. Zu Gast: die Tanzschule STEPSnSTYLES aus Fulda, mit
ihrer Tanzlehrerin Nadine Lohse. Hip-Hop als Tanzstil ist nicht nur ein
Sport, bei dem alle Körperteile in Bewegung versetzt werden. Hip-Hop
stärkt darüber hinaus das Selbstbewusstsein und fördert die
Schulgemeinschaft, indem alle Kinder aufeinander achten müssen und
keiner aus dem Takt geraten darf. Seinen Ursprung hat Hip-Hop in den
frühen 70er Jahren in New York. Nadine Lohse von der Tanzschule
STEPSnStyles studierte Grundschülern in diesem Jahr den traditionellen
Schultanz ein, der bislang immer von den kreativen Lehrerinnen der
Grundschule Poppenhausen übernommen wurde. Mit viel Freude und
Engagement bewegten sich die Grundschüler zu einem aktuellen Hit. Die eingeübte Choreografie kann man sich am 14.06.19 auf dem
Schulfest oder an der Einschulung am 13.08.19 anschauen. Die Initiatorin
Edna Rohde (Sozialpädagogin der Grundschule Poppenhausen)
ermöglichte den Grundschülern Einblicke in die Welt des Tanzes.
Finanziert wurde der Vormittag (von der ersten bis zur fünften
Schulstunde) vom Kultusministerium, welches Gelder zur
Gesunderhaltung aller der Schule zugehörigen Personen zur Verfügung
stellt.
TANZEN ist ein Gespräch zwischen Körper und
Geist.
geschrieben von Alexandra Heller

Wir, die Klasse 4a der Grundschule Poppenhausen, haben an einem spannenden Seminar teilgenommen.

In die Grundschule Poppenhausen kam in der ersten Aprilwoche der Polizeibeamte Matthias Herr von der Polizeistation Hilders. Er kam vier Tage lang von dem Verein „Schule machen ohne Gewalt“ (SMOG e.V.) und hat mit uns dann das Seminar „Nicht mit mir“ zwei Schulstunden lang durchgeführt. Herr Herr hat sich sehr viel Mühe gegeben. Wir haben in kleinen Rollenspielen gelernt, wie wir uns in gefährlichen Situationen verhalten sollen und wie man mit fremden Leuten umgehen soll. Außerdem haben wir ein Heft zu diesem Thema bearbeitet, in dem verschiedene Geschichten erzählt wurden, und wir dann Fragen zu den Texten beantworten sollten. Zusätzlich haben wir noch Rollenspiele durchgeführt. Diese waren besonders interessant, weil wir dabei immer nach draußen gegangen sind. Die Rollenspiele haben wir zum Beispiel zum Thema „Ein Autofahrer spricht mich an“ oder „Ich werde von einer fremden Person beim Spielen angesprochen und belästigt“ gemacht. Im ersten Fall soll man darauf achten, dass man mindestens 3 Meter Abstand vom Auto einhält und nur ganz kurze Antworten gibt. Das haben wir dann auch gleich einmal mit dem Auto unserer Lehrerin geübt. Wenn man belästigt wird, ist es wichtig, dass man ganz laut wird, so dass Leute, die in der Nähe wohnen oder gerade da sind, mitbekommen, dass man ihre Hilfe braucht. Dazu haben wir dann auch einen „Schreiwettbewerb“ gemacht. In einem Text des Heftes wurde uns von einem Exhibitionisten berichtet, kurz Exi genannt. Exhibitionisten zeigen sich nackt vor Kindern oder Frauen und kommen zum Beispiel aus einem Gebüsch gesprungen. Auch wenn sie den Menschen normalerweise nichts tun, ist es trotzdem eine Straftat, die der Polizei gemeldet werden soll. „Wir, die Klasse 4a der Grundschule Poppenhausen, haben an einem spannenden Seminar teilgenommen.“ weiterlesen

Präventionsprojekt Skipping Hearts

Unsere 4. Klassen beteiligten sich an dem Projekt „Skipping Hearts“ der Deutschen Herzstiftung, damit sollen Eltern und Lehrer früh sensibilisiert werden Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

Die Ursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Alter können sich bereits in der Kindheit ankündigen. Wer früh einen gesunden Lebensstil pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken. Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickeln sich oft schleichend und werden oft erst zu spät erkannt.

Feuer und Flamme am Lüttergrund

Das Hutzelfeuer brannte auch in diesem Jahr- wenn auch eine Woche später, als es in der Rhön üblich ist. Am Samstag den, 16.03.19 um 19.15 Uhr wurde das traditionelle Hutzelfeuer in Poppenhausen am Lüttergrund angezündet. Vom Sportplatz aus startete ein Fackelzug zum Hutzelfeuerplatz. Nach dem Anstecken wurden heiße und kalte Getränke, sowie Bratwürstchen angeboten. Der Förderverein der Grundschule Poppenhausen richtete in diesem Jahr das Hutzelfest aus. Bereits eine Woche vorher wurde der Feuerplatz vorbereitet. Es wurden fleißige Helfer und genügend Brennmaterial gefunden. So kamen viele Gäste zum sturmfreien Hutzeln. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Helfer. Der Erlös kommt den Kindern der Grundschule Poppenhausen zugute.
„Ich bitte dich, Fasolt (Sturm und Wetterriese) daß du das schlechte Winterwetter entfernst, und damit der Schaden an mir und meinem Nachbarn!“
Spruch aus dem Mittelalter (Cgm.734,f.208), um den Winter auszutreiben.

(geschrieben von Alexandra Heller)