Besuch bei der Bäckerei Pappert


Am Mittwoch, den 04.12.2019 besuchte die Klasse 4 der Grundschule
Poppenhausen die nahe gelegene Bäckerei Pappert. Wir mussten gerade
einmal über die Straße laufen, um das große Werk zu besichtigen. Zu
Beginn bekamen wir einen Hygienemantel und eine Hygienemütze, mit der
wir alle sehr komisch aussahen. Ein freundlicher Bäcker, der schon
seit 20 Jahren in dem Betrieb arbeitete, zeigte uns alles. Zunächst
standen ganz viele Öfen in einer Reihe und wir konnten raten, wie
viele Backwaren in einen Ofen passten. Wir waren total erstaunt, wie
viele verschiedene Backwaren in Poppenhausen hergestellt werden und
wie groß die Maschinen sind. Auch die Schüsseln, in denen der Teig für
Brot war, waren ungefähr so groß wie eine Badewanne. Man denkt, alles
im Betrieb geht automatisch mit Maschinen, aber das stimmt nicht ganz.
Manche Sachen müssen mit Hand verpackt werden und auch der Teig für
Brot und Brötchen wird teilweise mit der Hand hergestellt. Uns
interessierte auch, wo das ganze Mehl für die Backwaren gelagert
wurde. Der Bäckermeister erzählte uns, dass draußen zwei hohe Türme
stehen in denen das Mehl aufbewahrt wird. Wir besichtigten darüber
hinaus noch den Bereich, wo Süßwaren hergestellt werden und durften uns
die Kühlkammern anschauen, in denen es sehr kalt war. Auf den vielen
Kisten standen Nummern, damit man nach der Ruhezeit genau weiß, welche
Anzahl an die verschiedenen Geschäfte ausgeliefert werden müssen. Zum
Schluss verabschiedeten wir uns und bekamen noch ein Milchhörnchen für
den Nachhauseweg geschenkt.
Schüler der Grundschule Poppenhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.